Konfiguration des Admin-Scout!

Bevor man den Admin-Scout zur Überwachung von Informix-Datenbank-Instanzen nutzen kann, ist die Konfiguration notwendig. Um diese möglichst einfach zu gestalten, haben wir ein Webfrontend für dioe Konfiguration zur Verfügung gestellt.

Die Konfiguration des Admin-Scout umfaßt mehrere Module.

Mail-Konfiguration

Damit Icinga 2 E-Mail-Warnungen versenden kann, muss ein SMTP-Server konfiguriert werden, der E-Mails vom Admin-Scout entgegen nimmt und versendet. Intern wird dafür das mailx-Tool vom Heirloom Project genutzt. Die Konfiguration setzt dem entsprechend die SMTP-Parameter so, wie sie auf der man-Page des Projektes beschrieben sind. Hierbei verhält sich der Admin-Scout wie ein E-Mail Client. Sie können also die Parameter so setzen, wie sie sie auch bei einem normalen E-Mail-Client in ihrem Netz für den Postausgangsserver setzen würden.

Die entsprechenden Felder sind wie folgt zu belegen:

Sind alle Werte korrekt eingetragen, so können sie die Funktion testen, indem sie den Button "Send Test Mail" betätigen. Jetzt wird versucht mit den eingegebenen Werten eine Mail an die angegebenen E-Mail-Adressen zu senden. Bitte prüfen sie ihr Postfach (und den Junk-Ordner) ob die Mail ankommt. Ist die Mail angekommen, so können die Werte mit dem Button "Speichern" gespeichert werden.

 

Sicherheits-Konfiguration

Das Zugriffs-Passwort ist das Htaccess-Passwort des Apache-WebServers des Admin-Scout. Sie haben das Standard-Passwort eben eingegeben um Zugriff auf diese Seite zu bekommen. Wir empfehlen das Passwort unbedingt neu zu setzen. Benutzer, die Zugang zum Admin-Scout erhalten, können über das Openadmin-Tool Befehle auf der Datenbank mit DBA-Rechten absetzen.

Wählen sie hierfür ein sicheres Passwort. Das Passwort muss mindestens einen Klein- und Großbuchstaben, eine Zahl und ein Sonderzeichen enthalten. Die minimale Passwortlänge ist 8. Das Passwort muss in beiden Feldern gleich eingegeben werden. Beim Klick auf dem Button "Speichern" wird einen neue .htpasswd-Datei erzeugt. Merken sie sich das Passwort gut, es gibt kein weiteres Standard-Passwort im System!

Um die Nutzung des Open-Admin-Tools auch für andere Nutzer zu erlauben, gibt es auf dem Admin-Scout zwei Nutzer. Der Administrations-Nutzer ist der Nutzer mit dem Namen cursoradmin. Sein Passwort word über die ersten zwei Felder gesetzt. Die Beiden anderen Felder sind für den Nutzer openadmin.

Der Zugriff auf den Admin-Scout ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Die Bereiche und wer darauf Zugriff hat entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:

Zugriffsbereiche und Nutzerzuordnung
Bereich URL Nutzer
Wurzel / Zugang ist frei
Hilfe /help Zugang ist frei
Open-Admin-Tool /openadmin cursoradmin
openadmin
Open-Admin-Tool
Administration
/openadmin/admin cursoradmin
Admin-Scout Konfiguration /cursor cursoradmin
Icinga 2 /icingaweb2 frei - besitzt eigenen Zugangsschutz

 

Proxy-Konfiguration

Der Admin-Scout benötigt Internetzugang um Paketaktualisierungen vorzunehmen. Wird in ihren Netzwerk ein Proxy für http und https Verbindungen eingesetzt, so muss er hier konfiguriert werden.

Für jedes Protokoll bedeuten die Felder von links nach rechts:

Der Proxy für FTP wird im Moment vom Admin-Scout nicht benötigt, ist aber für spätere Erweiterungen schon veorgesehen.

 

Auswahl der Monitoring-Instanzen

Wenn sie im ICC eine Informix-Instanz einrischten, so werden automatisch die Regeln generiert, damit Icinga die Instanz überwacht. Wollen sie das ICC für eine Instanz nutzen, die nicht überwacht werden soll, so können sie hier den Haken bei der Instanz entfernen. Dadurch werden alle generierten Icinga-Regeln gelöscht. Es erfolgt keine Überwachung dieser Instanz mehr.

Die Instanz taucht wenige Sekunden nach dem Speichern im ICC in der Konfiguration auf. Sollte sie noch nicht sichtbar sein, so warten sie 10 Sekunden und aktualisieren sie dann die Konfigurationsseite im Browser (Strg F5). Die Instanz wird dann sichtbar.

 

Zurück